Auch im Bereich Medien gibt es viele Möglichkeiten sich zu betätigen. Das Gehalt für folgende Berufe zahlt der Staat, außer es entsteht ein privates Medienunternehmen. Geplant im Medienbereich sind Medienstationen und eine Tagesschau.

 

Redaktion

Ein Redakteur der Redaktion ist verantwortlich für die Zusammenstellung der täglichen Nachrichten. Diese werden über die Medienstationen zugänglich sein.

Für diesen Beruf sind Kenntnisse in Bildbearbeitung und Powerpoint sehr hilfreich.

 

Fotograf/Kameramann

Wem das Schreiben von Artikeln nicht liegt, hat dennoch weitere Möglichkeiten im Bereich Medien. So zum Beispiel als Fotograf.

Als Fotograf macht man Fotos innerhalb des Staatsgebietes. Anschließend werden die Besten davon ausgewählt und bei Bedarf bearbeitet.

Der Fotograf ist oft mit einem Berichterstatter im Team unterwegs.

Kameras werden für diesen Beruf von der Schule zur Verfügung gestellt, Können jedoch auch von zu Hause mitgebracht werden. Diese Möglichkeit besteht jedoch nur, wenn eine Speicherkarte der Schule verwendet wird.

Auch für die Tagesschau werden Kamerateams benötigt. Das Filmen mit dem Handy ist verboten!

Für diesen Beruf sind Kenntnisse über den richtigen Umgang mit einer Kamera hilfreich.

 

Berichterstatter bzw. Reporter

Als Berichterstatter bzw. Reporter ist man meist im Team mit einem Fotografen/Kameramann im Staat Kölzhofen unterwegs auf der Suche nach interessanten Geschichten, Entwicklungen und Skandalen. Diese werden in kurzen Texten mit Hilfe von im Schulhaus verteilten Medienstationen an das Volk gebracht.

 

Videoschnitt/Technik

Falls möglich, wird es ein “Tagesschau” im Staat Kölzhofen geben. Hierzu werden Videobearbeiter und Tontechniker gesucht. Es wird auch hierbei eng mit der Redaktion zusammengearbeitet.

 

Nachrichtensprecher

Eine weitere Tätigkeit für die Tagesschau, wäre die des Nachrichtensprechers. Ob dies ein eigenständiger Beruf sein wird, ist noch zu klären.