08. Mai 2017

Mit Adivasi gemeinsam Zukunft gestalten – Bildung und nachhaltige Entwicklung. Begegnungsabend mit indischen Ureinwohnern

Die Eine-Welt-Initiative Lauffen und die Eine-Welt-AG des Hölderlin-Gymnasiums laden am Donnerstag, den 18. Mai, um 19.30 Uhr ein ins Evangelische Gemeindezentrum „Fenster“ (Rieslingstr. 18) zum Vortrags- und Begegnungsabend mit indischen Ureinwohnern (Adivasi), die im Rahmen einer vierwöchigen Deutschlandreise einige Tage zu Gast in Lauffen am Neckar sind.

Angesichts von Klimawandel, Bevölkerungswachstum und Globalisierung steht immer mehr in Frage, ob wir mit unserem gewohnten Konsum- und Lebensstil die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts noch bewältigen können. Auf der Suche nach Antworten können wir in Nord und Süd voneinander lernen. Die Gemeinschaft der Adivasi des Gudalur-Distrikts in Süd-Indien versucht seit 30 Jahren unter Rückbesinnung auf ihre Werte und Erfahrungen einen Weg zu finden, den aktuellen Problemen zu begegnen. Ihr Beispiel einer gemeinschaftsorientierten und umweltschonenden Entwicklung – auf dem Gebiet der Bildung, der Gesundheit, der Kultur, der Wirtschaft, des Handels und der politischen Aktion – kann auch Ermutigung und Anregung für entsprechende Veränderungen hier bei uns geben. Dabei geht es nicht nur um das Problem der Nachhaltigkeit. Die Frage, was uns wichtig ist und was wirklich zählt, hat auch unmittelbar mit dem Sinn unseres Lebens zu tun.

Im Anschluss an die Präsentation können Sie bei Fingerfood und Getränken aus fairem Handel untereinander und mit unseren Gästen ins Gespräch kommen.

H. Bluhm