06. April 2017

Debating-Juniors in Vaihingen/Enz

Das Muster der ersten beiden Wettkampftage setzte sich am dritten Tag fort. Erneut konnte unser Team bei der impromptu debate, also bei der unvorbereiteten Debatte, punkten und diesmal das Theodor-Heuss-Gymnasium Heilbronn schlagen. Beim Thema Werbung für Alkohol sollte verboten werden überzeugte unsere Mannschaft die Jury mit ihren Argumenten und Vorträgen in der Proposition und hielt somit die Hoffnung auf einen Einzug ins Finale aufrecht.

Bei der anschließenden vorbereiteten Debatte zum Thema Eltern sollten das Recht haben, das Geschlecht ihres Babys zu bestimmen, waren unsere Schülerinnen und Schüler inhaltlich sehr gut vorbereitet und warteten mit guten Argumenten auf, mussten sich wegen eines taktischen Fehlers dann aber leider geschlagen geben – die Kampfrichter gaben den Sieg mit 2:1 Stimmen an das JKG Bad Cannstatt.

Somit ist die Debating-Saison für unsere Teams im laufenden Schuljahr abgeschlossen. Es waren spannende und packende Debatten dabei, unsere Schülerinnen und Schüler zeigten mit Engagement, was in ihnen steckt und können im nächsten Schuljahr gestärkt und erfahrener in die neuen Ligen starten.

Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle an den Förderverein unserer Schule, der bereits im zweiten Jahr sowohl die Anmeldegebühr für die Ligen als auch die Fahrtkosten für beide Teams übernahm und somit unsere Teilnahme ermöglichte – thank you very much indeed!

S. Wild