10. März 2017

Unsere Junior-Ingenieure bei der Arbeit

Junior Ingenieur Akademie (JIA) am Högy im Schuljahr 2016/17

Seit Beginn dieses Schuljahres nehmen 15 Schülerinnen und Schüler des Högy an der Junior Ingenieur Akademie (JIA) teil. Es liegen schon jetzt vielfältige Einblicke und praktische Erfahrungen in unterschiedlichen Bereichen hinter den „JIAmesen“, darunter Informationsveranstaltungen und Besuche von Laboren an der Hochschule Heilbronn, eine Werksbesichtigung mit Praktikum bei der Firma Vögele, eine Einführung in die darstellende Geometrie u.v.m.

     In den letzten Wochen tüfteln die Schülerinnen und Schüler der JIA eifrig an der Konstruktion eines SCARA-Roboters. Die jungen Ingenieurinnen und Ingenieure arbeiten über insgesamt vier Nachmittage am Bau des SCARA, sprich: eines horizontalen Gelenkarmroboters (Selective Compliance Assembly Robot Arm). Dazu gehört zunächst die fachgerechte Bearbeitung vorgefertigter Holzbauteile und der Aufbau eines Arduino-Boards, auf dem sich ein Microcontroller befindet. Auf diesen kann man Programme, die am PC geschrieben werden, übertragen. Sodann muss eine Platine mit einzelnen Bauteilen bestückt und gelötet werden. Abschließend testet man alle Komponenten und baut diese zusammen, bevor der Microcontroller passend programmiert wird.

     Dipl.-Ing. (FH) Peter Klaiber von der Hochschule Heilbronn, einem der Kooperationspartner der JIA, leitete die motivierten Schülerinnen und Schüler fachkundig an und zeigte ihnen einige Tricks und Kniffe aus der Praxis – nicht zuletzt auch für Frau Schnermann eine spannende Sache, die am Högy für die JIA zuständig ist.

Benjamin Gerig